HistØry

"Garage Inc."-HistØry. 

Oktober '15...on a lazy sunday.
Neu überarbeitet und wieder mit allen (!) Bildern - aktualisiert im Februar '16.

...kleiner Ausflug in meine mobile Vergangenheit:

Diese Geschichte erhebt Anspruch auf Vollständigkeit.
Die meisten Fotografien stammen allerdings aus dem wWw, da ich nicht von jedem meiner Fahrzeuge Aufnahmen vorliegen habe. Jedoch habe ich bei der Bildauswahl darauf geachtet, dass Farbe/Zustand/Baujahr/etc. jeweils dem Original von mir entspricht.
Ziemlich real also, das hier! Und los...



1985
Vespa Ciao...damit ging's los - gerade die Mofa-Fahrerlaubnis erworben! 1985 durfte man noch für kurze Zeit ohne Helm fahren...das war vielleicht lässig. Weniger lässig: Ich wurde an meinem 15. Geburtstag, dem Tag meiner allerersten Ausfahrt mit dem Gerät, von den Grünen geschnickt und kassierte meine erste Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Das Teil war mit großer Glocke und Mopedauspuff frisiert und ging etwa 55km/h...eher lasch also.
Das Ciao war erst matt-schwarz mit Sitzbank, Lehne und Cockpit und wurde dann danach noch nato-oliv lackiert...und einiges mehr.

1986
Hier fand ich leider kein originalgetreueres Bild - das Gezeigte trifft's aber relativ gut. Vom großen Bruder eines Kumpels kaufte ich ein Meisterwerke - Mopped von 1956 oder so...
Das Teil ging ab wie die Sau...meiner zweiten Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis entging ich einige Male nur knapp, denn irgendwann merkte ich, dass das Moped einen anderen als den Mofa-Führerschein erfordert hätte...naja.

1988
Endlich 18...Mann, hat das lange gedauert. Und entsprechend meines Oldtimer-Fables, der bis heute anhält, kaufte ich mir als allererstes Auto einen 1964er Ford Taunus 12M P4. 40 PS, Lenkradschaltung...Herz, was wolltest Du mehr? Weitere Ausstattung gab's nicht und war auch schei**egal. Der Taunus war einfach 'n verdammt cooler Cruiser. 

1988 - 1990
Nein, das war nicht meiner, aber der Ford Fiesta MKI meiner Mäm begleitete mich doch einige Zeit lang als "Zweitfahrzeug"... er war gold-metallic und hatte etwa 45 PS? Keine Ausfälle und bis auf die Tatsache, dass er grottenhässlich war, gab's eigentlich nix zu meckern an der Kiste.


1989
VW 1200...Ex-Bundeswehrfahrzeug in oliv (innen). Aussen war er hellblau angepinselt und, ich glaube, ein 72er Baujahr. Sparkäfer mit 34 PS...höllische Beschleunigung! Tja, was soll man sagen - einen Käfer muss man eigentlich mal gefahren haben.

1989
Es folgte die italienische Zeit. Vespa, Fiat, Lancia und dergleichen...war damals bei uns irgendwie Kult und hielt sich standhaft sozusagen kontrarevolutionär gegen die Golf-, Manta- und Kadettfraktion. *lol* Mein Einstieg hier war ein blauer Fiat 131 Mirafiori. Geile Karre. Sehr zuverlässig, aber auch sehr rostig.

1989
Mein erstes Motorrad war eine Honda XL 600 R...offen mit 46 PS. Sehr gutes Motorrad, doch irgendwie war die so zickig. Die war so übellaunig beim Ankicken. Aber naja, für erste Fahrversuche hat's gereicht.

1990
Von meinem Fiat 127 Supersport war ich total begeistert. 5-Speed mit 75 PS...Schmidt's Katze ist'n Scheiß dagegen. Der 127 hat Kumpels und mich mehrmals erfolgreich von Augsburg nach Holland, Berlin (The Wall 1990!), u.s.w. gebracht. Abgesehen von der Motorhaube, die auf der Autobahn ab Tempo 180 ganz gerne mal aufsprang, gab's nix!

1991 - 1997
Nein, das war auch nicht meiner, aber der Ford Fiesta II meiner Mäm begleitete mich auch einige Zeit lang als "Zweitfahrzeug". Er war ein Diesel, weiss und hatte etwa 45 PS. Super Auto, jahrelang...Danke, Mama! *knutsch*

1991
Dieses seltsame Gefährt ist ein Lancia Trevi, den es wohl nur selten gab/gibt. Aussen hässlich, innen auch noch Raumfahrtoptik! Für eine einzige Mark von einem Arbeitskollegen gekauft, hielt sich dieser Wagen nicht sehr lange in meinem Bestand.
Er hatte Automatik und das mochte ich damals noch gar nicht gerne.

1991
Yamaha RD 250...kleine Zweitakt-Rakete!

1991
Das Lancia Beta Coupe in rot...was sonst? Kurz vor dem Wiederverkauf wechselte ich Zündkerzen und beschädigte ein Kerzengewinde. Dem Käufer ist das Auto später auf der Autobahn ausgebrannt...zum Glück nix passiert.

1992
Yamaha RD 350
...etwas größere Zweitakt-Rakete!

1993
Ach ja...goldisch! Fiat 126 Bambino. Auch hier eine herausragende Motorisierung mit etwa 24 (?) PS...schon irre.

1993
Honda XL 500 R.
Jep...die 500er XL hatte ich auch noch kurz, bevor ich auf den 4-Zylinder-Zug aufsprang und meine Liebe zu den Kawasakis aus den 70ern entdeckte.

1993
Hier bin ich mir gar nicht mehr sicher, wann ich den fuhr? Kann sein, dass ich den /8er auch schon zwei Jahre früher hatte? Egal jetzt...
Es war jedenfalls ein Mercedes 200/8 von 1972, also erste Serie. Mein erstes Automatik-Gefährt, bei dem ich die Schaltung nicht vermisste.
Er war weiss wie auf dem Bild und hatte etwas um die 95 PS. Die Benzen der /8er-Reihe lieb' ich heute noch...einfach schöne Automobile.

1993
In diesem Jahr dann auch endlich der Einstieg bei den "richtigen" Bikes. Eine ziemlich rattige Kawasaki Z 900 von 1974 in dunkelgrün war's.
Diese hatte ich einige Jahre lang in Besitz und lernte anhand originaler, aber englischer Werkstattliteratur an diesem Motorrad das Schrauben an sich...
...sie wurde nämlich eigenhändig komplett restauriert und überholt und blieb, wie gesagt, einige Jährchen in meinem Besitz.

1994
Noch ein Stricher!
Diesmal ein Mercedes 220 D/8 als Schalter in ahorngelb. Serie 1,5 mit neuem Lack, aber noch den kleinen Spiegeln und Ausstellfenster. Ausserdem hatte dieser das elfenbeinfarbene Lenkrad montiert...sehr fein, das.

1994
Wie schon erwähnt, hatte ich diverse Z-Modelle aus dem Hause Kawasaki. Die nächste war eine Z1-900 von 1972...auch einmal von mir restauriert.


1995
Und noch eine Z 900-A4 kam dazu. Ausserdem eine weitere, die ich aber nur als Teileträger zerlegt in der Garage lagerte.

1996
Jetzt mal zur Abwechslung W 123 gefällig? Okay: Rauchgrauer Mercedes 200, sehr gepflegt und ohne einen Makel. Dachte sich wohl auch ein Kerl 
aus dem afrikanischen Benin, der mich ansprach und den Wagen für den (fast) doppelten Einkaufspreis von mir abkaufte und dann eben sofort nach Afrika verschiffte. Dort fährt er heute wohl immer noch...als Taxi?

1997
Meine erste Harley bekam ich mit 27. Ein Kawa-Verrückter tauschte mit mir gegen eine meiner frisch restaurierten Z 900 und so kam ich zur Harley-Davidson FX 1340 mit Late-Shovel von 1978. Mann, was hab' ich mich gefreut...endlich Harley. Die FX recht unzuverlässig und verschraubt...

1997
Nochmal W 123...diesmal als T-Modell: Mercedes 240 TD mit LKW-Zulassung...wenig Steuer - viel Versicherung! Egal...wie jeder Benz sehr zuverlässig und solide.

1998
S-Klasse gefällig? Aber ja doch... Mercedes 260 SE in rauchgrau...frei von Ausstattung und nur die kleine Maschine, aber S-klassig zu fahren ist trotzdem echt entspannend.

1998
Weiteres Tauschgeschäft: Ein Bandscheibengeschädigter aus Bremen wollte wegen der Federbeine meine FX haben. Und ich war natürlich längst scharf auf eine Starre!
So tauschte ich die FX gegen diese leckere H.-D. Panhead von 1956. Das Äussere veränderte ich in den folgenden 4 Jahren natürlich mehrmals.

Als ich sie bekam, Ende '97 oder Anfang '98 (?), war sie noch unterwegs mit 4"over, großem Ape-Hanger, Sporty-Tank, 21" vorne - Chopper first.
Fettes Candy-Oceanblue, auch der Rahmen.

Wishbone, war übel raked am Steuerkopf und dort wie üblich zugeschmiert mit "Was weiss ich!" Der ging damals schon zum Köster ins Allgäu, um auf OEM gerüstet zu werden. Dann schwarze Beschichtung, Kunststoff.

Zum Schluss war die Pan nur tief, schmal, laut...kein Chopper, nur noch Bobber.
Obwohl, das Wort "Bobber" hab' ich damals eigentlich nie jemand sagen hören.
Aus bestimmten Gründen ging sie aber nach den genannten 4 Jahren trotzdem wieder weg...was echt Scheisse war.
Seit 2011 bin ich nun allerdings schon wieder so dermaßen spitz auf einen Starrahmen, dass ich einiges daran setze, mit 45 wieder auf so 'ner Maschine zu sitzen.
(Wie man weiss, ist es aber nun in 2015 gerade eine 60er Pan; und kein Rigid)
...ca. 1999
...ca. 2000
...ca. 2000

1999
Ein 1992er Buick Estate Wagon...natürlich mit V8 und Vollausstattung. Wahnsinn...das Erlebnis, mit 5100cm³ dahinzublubbern...*schauder*
Und die Holzfolie, also Woody-Optik, an den Seiten...wow! Fahre immer noch voll darauf ab. Vollausstattung, alles elektrisch, alles flauschig tiefdunkelrot innen und natürlich Klimaanlage.

2000
Eine Suzuki GS 750 von 1977 nannte ich auch mal mein Eigen. Recht stylish noch, aber für 'ne 4.Zylinder zu schwach, wie ich finde. Weg damit...

2002
Dieser 93er Toyota Supra 3.0 Turbo hat wohl den meisten Fahrspaß überhaupt gebracht! Bei einer Leistung von etwa 240 PS auch keine Kunst?
Obwohl - auch das Fahrwerk und alles andere konnte sehr überzeugen. Targa-Dach zum abnehmen hatte er auch, war also ein halbes Cabrio.
Zudem noch das seltene schwarze Leder (Standard ist nur grau!) als Innenausstattung...und aussen dunkelgrün-mica. Racing Green oder so...goooil. Genehme Karre!

2004
Ein krasser Gegensatz zum Vorgänger, der Fiat Panda 1000 i.e.! Hehe. Aber auch den hab' ich geliebt...er war ein bisschen gepimpt mit Alus und Eibach-Federn.
Ausserdem noch zwei Faltdächer und eine Mords-Audio-Anlage...der ganze Kofferaum war voll mit Endstufe und Wooferkiste. Mit der tollen Kiste waren wir auch in Holland, Italien, 
Luxemburg, Tschechien und Belgien. Übrigens war er delphy-blue...und immer ein zuverlässiger Wagen.

2005
...was man vom Chevrolet Caprice Station Wagon nicht gerade behaupten konnte. Wieder mal auf Urlaubsfahrt, gab die Automatik Ihren Geist auf...knapp 1000km von zu Hause entfernt. Und keiner in der Nähe, der auch nur ansatzweise 'nen Plan davon hatte. Den Rest will ich gar nicht erzählen - die Hölle! Die Frau war nämlich auch dabei. Aber immerhin: V8-Gebrabbel gab's auch hier...plus Ausstattung wie beim Buick. Und alles in Dunkelblau. Innen und Aussen.

2005
Der war nicht schlecht zu fahren: Ford Probe V6
Er stellte mein bis jetzt letztes Aufbäumen gegen die immer höheren Benzinpreise dar. V6 und V8 adè...*schnüff*

2005
Ein Spargedanke und Ökoblitz traf mich aus heiterem Himmel und ich legte mir einen Gilera Runner 180 zu. Zweitakt! Fuhr sehr zackig und gut und ging auch saumäßig ab mit den 17PS oder so, aber ein Auto fehlte mir doch ganz schön. Trotzdem hab' ich in meinem biblischen Alter noch fast ein 3/4 Jahr meine Mobilität komplett auf diesem Dings abgewickelt.

2006
Bis hieher hat sich das alles in Augsburg/Bayern abgespielt...
...2006 bin ich dann in die Nähe von Hanau/Hessen gegangen.
Und ja, ich weiss...92er VW Golf GL mit der 75-PS 1,8 Liter-Maschine...hätte selbst nicht geglaubt, jemals mit so 'ner Karre durch die Gegend zu eiern. Doch manchmal siegt die Vernunft eben. Der Golf war jedenfalls sehr zuverlässig, hatte kaum Macken - oder zumindest keine, die man nicht (meistens) selber beheben könnte.
Er fuhr noch halbwegs günstig. Zum Beispiel brauchte er nur ein gutes Drittel von dem Sprit, den der Chevy gesoffen hat und immerhin nur gut die Hälfte vom Verbrauch des Ford Probe. 
Alles in allem war ich also sehr zufrieden mit'm Volkswagen. Ein und das selbe Auto sechs(!) Jahre lang...eigentlich ein Schock!

2009 bis 2013
...bis dann im Mai 2009 endlich mal wieder ein gescheites Mopped ins Haus kam...
Ducati Monster M1000Si.e. ...damit bin ich ja nun wirklich total glücklich gewesen! Fehlt eigentlich nur noch eine alte Harley und eine fast genau so alte Z1-900/Z900/Z1000 als Zweit- bzw. Drittmopped.

2011
BMW 316i Compact. Fast zum Geburtstag bekommen. Nach fast 6 Jahren mit ein und dem selben Auto (siehe VW weiter oben) nun also endlich die heissersehnte Abwechslung/Ablöse. Vom "Schwiegervadder" quasi aus 2. Hand gekauft mit gerade mal 104000 Kilometern, Lederausstattung, ESSD, Sitzheizung, etc.! Gutes Auto. Wurde trotzdem relativ schnell wieder verkauft.

2012
FIAT Stilo 1.9 JTD 115 Dynamic. So schnell kann's gehen...neuer Job, relativ weiter Arbeitsweg...also: Diesel! Dieser Ginestro ist von Ende 2003, scheckheftgepflegt, Sky-Window, PDC, ESP, ASR, Regensensor, Lichtautomatik, Klima, Tempomat und noch ein paar anderen feinen Sachen. Hat zum Kaufzeitpunkt noch nicht sehr viele Kilometer gelaufen, was sich aber ab sofort schnell ändern wird...

2013
Harley-Davidson 1960 FLH "Duo-Glide"
Aufbau läuft derzeit (Februar '16) - langsam, aber sicher. 
Näheres dazu im Bløg.

2014
Mercedes-Benz C200D, selten so eine Schrottkarre gefahren. Modell 2004. Super ausgestattet, wirklich jeder Mist drin, aber ständig was anderes am Arsch...nie wieder ein Daimler aus dieser Zeit.

2014
Chrysler PT Cruiser Limited CRD. Passt irgendwie ganz gut.
Und hat schon irre Dienste geleistet beim Umzug/Renovierung/Materialanfuhr und Abfuhr wegen unserer alten Hütte. Aktuell im Bestand. Sehr zufrieden.

2016
Harley-Davidson Sportster 1200, 5-Speed aus 1991...als zweites (oder erstes?)  Motorrad. Zum durch die Gegend heizen. Jederzeit. Aufbau der Panhead geht natürlich weiter, und zwar garantiert genauso langsam wie immer.
Die Sporty wird erstmal nur wenig umgebaut, siehe hier...


...to be continued!